IG BAU Aktivenblog » 23. April 2016

Daily Archives: 23. April 2016

Aktion am Anger – 200 Soli-Unterschriften in Erfurt für Tarifbewegung am Bau

Der Aktionsworkshop der jungen IG BAU in Erfurt zeigt, wie kurz der Weg zwischen Theorie und Praxis sein kann. Der inspirierende Austausch mit dem Streik-Soli-Bündnis Leipzig veranlasste die jungen Gewerkschafter ihr neu Erlerntes direkt in die Praxis umzusetzen. Spontan begab sich ein Teil der Gruppe an den Erfurter Anger. Neben dem Aufbau einer Fotobox wurden die Erfurter auf die aktuelle Tarifrunde aufmerksam gemacht. Mit Erfolg! Innerhalb weniger Stunden konnten 200 Unterstützer für die Forderungen der IG BAU gewonnen werden. Ein starkes Zeichen der Solidarität!

Foto: S.K.

Foto: S.K.

S. K.

Foto: S. K.

Foto: S. K.

Zum krönenden Abschluss eines ergebnisreichen Tages, hat die junge IG BAU noch eine ganz klare Nachricht an die Arbeitgeber:

Text: J.K feat. T.D.

Published by:

Hör mal, wer da hämmert… die IG BAU!!! – Tapetenwechsel im Gebäude des Bauindustrieverbandes in Erfurt

Vom 21.4. bis 23.4. 2016 fand in Erfurt im Gebäude des DGB ein Aktivierungsworkshop statt. Hier wurden konkrete Aktionen der Jungen BAU geplant und im Anschluss ausgeführt. Damit weisen wir die Arbeitgeber nochmal eindringlich auf unser Motto in den Tarifverhandlungen hin: „Wir sind es wert!“.

Zwei Azubis, die von der Blockadehaltung der Arbeitgeber in den Tarifverhandlungen die Schnauze voll haben, schritten zur Tat und haben mit Plakaten und Sprühkreide das Gebäude des Arbeitgeberverbandes aufgehübscht. Sie haben Forderungen von deutschlandweit einer ¾ Millionen Bauarbeiter_innen am Haupteingang angebracht und verdeutlichen somit die Ernsthaftigkeit ihres Anliegens.

Wir brauchen ein ordentliches Angebot und keine Frechheiten.

Frech sein, können wir allemal !!!

Text: F.N.

 

Foto: S.W.

Foto: S.W.

Foto: S.W.

Published by:

Zum Berufsbild gehört bundesweiter Einsatz – also müssen auch bundesweit gleiche Tarife dazu gehören!

Klettbach bei Erfurt: Der Betriebsrat der Bennert GmbH ist zu seiner Sitzung am Freitag (22.4.16) zusammen gekommen. Als Gast mit dabei der IG BAU-Branchensekretät Joachim Ammon, der über den Stand der Tarifverhandlungen berichet.

Für den Betriebsrat ist klar: Die Arbeitnehmer der Bennert GmbH (EINEM DER GRÖSSTEN UND LEISTUNGSFÄHIGSTEN UNTERNEHMEN FÜR DENKMALPFLEGE UND BAUWERKSSANIERUNG IN EUROPA! – Eigenwerbung der Firma) sind bundesweit auf Baustellen (West wie Ost)  eingesetzt. Ihre qualitative Arbeit ist sehr gefragt. Jedoch müssen unsere Kollegen feststellen, dass sie gegenüber ihrern Kollegen aus dem Westen sehr viel weniger in der Lohntüte haben!  Und wie sie weiter festgestellten haben, liegt ihr Lohn  gerade mal knapp über Mindestlohn 1.

Die Mitglieder des Betriebsrat fordert deswegen faire Löhne auch für die Kollegen im Osten, nach 26 Jahren ist die Tarifmauer Ost/West nicht mehr zeitgemäss. Sie fordern: Die Tarifmauer muss weg, wenn nicht jetzt wann dann?

Wenn die Arbeitgeber das nicht wahr haben wollen, müssen sie halt  zusehen, gerade in der Restaurierung und Bauwerksethaltung, wer die Qualitäsarbeiten noch durchführen will?

Da ist es  nur selbstverständlich, dass die Betriebsratsmitglieder der Bundestarifkommision für den kommenden Montag viel Erfolg wünschen!

Published by:
Tarifbewegung Bau 2016

Lange Gesichter bei Firma SST in Fulda

Lange Gesichter bei den Kollegen von SST in Fulda

Foto: IG BAU Jan Laue

Die Kollegen der SST bauen derzeit in Fulda/Petersberg die Strassen in einem Neubaugebiet aus. Als sie von dem „Angebot“ der Arbeitgeber hörten, konnten sie ihren Ohren kaum trauen. „Ohne uns kann man in schicken Neubaugebieten höchstens über Buckelpisten fahren! Wir sind mehr wert als dieses unterirdische Angebot!“ waren sich die Kollegen einig und stellten sich hinter die Forderungen ihrer IG BAU.

Published by:

Wer Wind mit lächerlichen Angebote sät ……….

……..wird den Sturm der Bauarbeiter ernten !! Klare Forderung aus der Betriebsratssitzung Bennert GmbH Bauwerksicherung, Klettbach am 22.4.2016 – liebe Arbeitgeber, wir brauchen am 25. April ein verhandlungsfähiges Angebot ! Sonst folgen dem 1. Mai, damals als „Kampftag der Arbeiterklasse“ in der DDR (ihr behandelt uns ja immer noch als Ossis und unterschiedlich), die Kampfwochen der Bauarbeiter in ganz Deutschland.

Die Arbeitnehmer der Bennert GmbH sind bundesweit auf Baustellen eingesetzt, ihre qualitative Arbeit ist sehr gefragt. Jedoch müssen sie feststellen dass sie neben ihrer Kollegen aus dem Westen sehr viel weniger Lohn erhalten! Und nicht nur dass, sie  haben weiter registriert, dass sie gerade mal knapp über Mindestlohn 1 liegen. Der Betriebsrat fordert deswegen Faire Löhne jetzt auch für die Kollegen im Osten, nach 26 Jahren ist die Tarifmauer Ost/West nicht mehr zeitgemäß. Wenn nicht jetzt wann dann? Wenn die Arbeitgeber das nicht wahr haben wollen, müssen sie zukünftig sehen,  wer die Bauarbeiten gerade in der Restaurierung und Bauwerkserhaltung noch durchführen soll?

Published by: