Aktionstag zur Tarifrunde im Bauhauptgewerbe

Comment

Tarifbewegung Bau 2017

Gladbeck-Markt, Samstag,05.08.2017,

die tariflichen Mindestlöhne im Baugewerbe schützen unsere Arbeitsplätze und unser normales tarifliches Einkommen vor Billiglohnkonkurrenz und Lohndumping.
Das soll auch in Zukunft so sein!
Doch bereits in der Tarifrunde 2016 haben die Arbeitgeber angekündigt den Mindestlohn 2 (14,70 ¿) auch im Westen abzuschaffen. Darüber hinaus sehen wir eine Verzögerungstaktik der Arbeitgeber. Denn wir wollten mit den Verhandlungen bereits im März beginnen, damit rechtzeitig zum Ende 2017 ein für Alle verbindlicher Tarifvertrag steht. Doch vor dem 15. August wollten/konnten die Arbeitgeber nicht mit uns Verhandeln!

Es darf keine Zeit ohne die tariflichen Mindestlöhne geben! Denn dann gilt nur noch 8,84 ¿ als unterste Lohngrenze! Damit ist der Billiglohnkonkurrenz Tür und Tor geöffnet!!! Jeder kann sich ausmalen, was das für deinen Arbeitsplatz und dem zukünftigen tariflichen Einkommen bedeutet (Weiteres, siehe Anhang).

Wir lassen uns den Mindestlohn nicht klauen!!!

Wir setzen mit unserer spontanen Aktion ein erstes Zeichen!


Fotos & Video:Wolgang Berkes

Schreibe einen Kommentar