IG BAU Aktivenblog » Blog Archives

Tag Archives: Ost an West

Betriebsräte von Bennert sagen „JA!“ zum Tarifvorschlag

Der Betriebsrat und alle organisierten Mitglieder der Firma Bennert Bauwerkssicherung GmbH bei Erfurt stehen hinter dem erzielten Tarifvorschlag im Bauhauptgewerbe.
Sowohl im Betriebsrat als auch auf den Baustellen wurde der Tarifvorschlag intensiv diskutiert und für sehr gut befunden. Dass dieses Ergebnis in freien Verhandlungen noch möglich war, ist bemerkenswert, angesichts der unterirdischen Angebote der Arbeitgeber in den Verhandlungen.

Jetzt ist es an der Zeit, dass wir mehr Mitglieder gewinnen um auch künftig gute Tarifergebnisse zu erzielen.

Einige Rechnungen sind noch offen. Nach der Tarifrunde ist vor der Tarifrunde!

Text: H-J. T.

Published by:

Angebot der Arbeitgeber gehört ins Museum

Das Denkmal „Gebäude Fürstengraben 25“ in Jena wird seit 2014 von der Bennert GmbH saniert. In naher Zukunft kann das Gebäude als Institut wieder genutzt werden. Ein Fall fürs Museum ist also nur das lächerliche Angebot der Arbeitgeber.

„Wir sind mehr wert! Ein ordentliches Angebot muss her!“, so die Kollegen von Bennert am Dienstag in Jena!“

Text: J.K.

Published by:

Arbeitgeber reagieren nervös – Bauarbeiter am Güterbahnhof Halle Saale setzen Zeichen für guten Tarifvertrag

Foto: J.K.

Foto: J.K.

Mit Unverständnis und Wut nahmen die Bauarbeiter der Firmen RS Gleisbau, STRABAG, Hastra, STRABAG RAIL, GP Verkehrswegebau und BUG das Angebot der Arbeitgeber zur Kenntnis. Unser Mitglied der Verhandlungskommission, Jörg Meissner (RS Gleisbau), berichtete von seinen Eindrücken aus erster Hand. Er machte klar:

„Wir müssen uns bewegen, sonst gibt es nur die Krümel. Wir wollen aber unser gerechtes Stück vom Kuchen haben!“

Diese Aktion war genau der richtige Schritt in die richtige Richtung. Zum Teil wurde den Arbeitnehmern die Teilnahme an der Aktion untersagt und mit Abmahnungen gedroht!

Haben die Arbeitgeber etwa Angst?
Text: S.W.

Published by:

„Wir halten zusammen!“

„Wenn die Arbeitgeber kein verhandelbares Angebot auf den Tisch legen, stehen wir zusammen und müssen unseren Willen zum Tariferfolg auf andere Weise zeigen! Eines ist klar: Ein „Weiterso wie bisher“ wird es mit uns nicht geben.“ Darum muss Bewegung in die Verhandlung kommen. 5,9% und eine Verbesserung der Rahmenbedingungen sind überfällig! Die Kollegen der Eurovia in Weimar stehen bereit!

Für den Bau.

Für uns.

Text: S.W.

Published by:

Angleich? Ausgleich? – ungleich!

Das Hinhalten der Arbeitgeber in Sachen Angleichung Ost an West ist nicht mehr zu ertragen. Mit welcher Begründung soll die Angleichung und damit die Ungleichheit noch länger rausgezögert werden?

Deutschland einig Vaterland. Seit 26 Jahren! Doch die Tarifmauer steht!

Die Kollegen der Wachenfeld Bau in Weimar sind bereit die Abrisskugel anzusetzen.Dazu gehört auch der Facharbeitermindestlohn. Ein verhandelbares Angebot muss auf den Tisch!

Text: S.W.

Published by:

Azubis in Gera wollen nicht aufs Abstellgleis!

Die Gleisbauer-Azubis der Sersa GmbH und der Erfurter Gleisbau GmbH fordern eine höhere Qualität der Ausbildung:

Mehr Schotter: Nicht im Gleisbett, sondern in der Geldbörse!

Und auch nach der Ausbildung wollen die Azubis nicht aufs Abstellgleis, sondern fordern mehr Gerechtigkeit in ihrem Handwerk:

„Mit dem Mindestlohn II kommt auch die Ost-West-Angleichung in die richtige Spur.“, so die Azubis des 2.Lehrjahres aus Gera.

Text: J.K.

 

Published by:

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!

Dresden: Baustelle Herzogin Garten
Gleicher Lohn für gleiche Arbeit.
Die Kollegen von Otto Quast Bau GmbH informierten sich über die Tarifrunde im Bauhauptgewerbe.
Die Antwort der AG am ersten Verhandlungstag ist eine Katastrophe. „Vor allem die Angleichung Ost an West
muss her“ sind sich die Kollegen auf der Baustelle einig, arbeiten sie doch mit ihren Kollegen aus dem
Westen auf dieser Baustelle zusammen.
„ Ja, wir sind es uns wert“ war die einhellige Meinung der Kollegen, das bei der guten Entwicklung der
Bauwirtschaft auch für sie was rumkommen muss.

Text: F. Kunze

Published by:

Wer Ostern für den Tarif kämpft, hat Weihnachten die Tarifbescherung: bezahlt frei!!!

Osteraktion, Baustelle Knotenpunkt Halle am 23.03.2016
Im strömenden Regen versammelten sich heute Kollegen der Firmen Strabag Rail und RS Gleisbau auf der Baustelle Knotenpunkt Bahnhof Halle um sich über die letzte Tarifverhandlung Bau zu informieren. Das einzig Gute, was die Stimmung hob, waren die Ostereier der IG BAU.
„Abspeisen mit einem Apfel und einem Ei läuft nicht! Wir drücken jetzt auf die Tube, dass wir Weihnachten und Silvester bezahlt zu Hause bleiben können.“

Wir sind es wert!

Du willst auch lieber klotzen statt kleckern? Dann bring Dich ein!

Werde Teil der Taifbewegung Bau 2016!

Klicke HIER!

Text: S.W.

Published by:

Aktivierungstour der IG BAU SATS macht Station am Bahnhof Engelsdorf bei Eiffarge Rail

7.März 2016. Die Tarifinfotour macht Halt in Engelsdorf. Die Kollegen der Firma Eiffarge Rail stehen geschlossen hinter der Forderung von 5,9 %.

„Wir wollen aber auch eine verbindliche Aussage der Arbeitgeber zur Angleichung der Löhne und Gehälter!“

Wer 100 % Leistung bringt, muss auch 100% Lohn und Gehalt bekommen.
Wir werden die Verhandlungen intensiv verfolgen und aktiv begleiten.

Text: H.J. Töpfer

Published by:

Forderung Bautarifrunde 2016 aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen

Am 9. Januar 2016 trafen sich Vertreter der 10 Fachgruppen des Bauhauptgewerbes und Betriebsräte um die Forderungen aus der Region Sachsen-Anhalt –  Thüringen – Sachsen zu diskutieren und zu beschließen. Unter anderem werden sie der Bundestarifkommission die konkreten Schritte der Einkommens-Angleichung Ost an West, die Verbesserung der Situation der Auszubildenden und Forderungen zur Unterkunft auf Auslösebaustellen vorlegen.

Published by: